SLB lanciert Initiative „Arbeit fördern – KMU stärken“

Medieninformation vom 6.7.2012

Mit einer Initiative will die Sozial-Liberale Bewegung SLB im Kanton Aargau die Vollbeschäftigung fördern. Die vorgeschlagene Lösung schafft eine Win-Win-Situation für Arbeitslose und kleine / mittelgrosse Unternehmen.

Wer hat nicht den Wunsch, einer erfüllenden, gewinnbringenden Beschäftigung nachgehen zu können? Arbeit vermittelt Sinn und Selbstwertgefühl. Arbeitslosigkeit kann die physische und psychische Gesundheit beeinträchtigen. Auch der volkswirtschaftliche Schaden von Arbeitslosigkeit ist nicht zu unterschätzen. Da liegt viel Potenzial brach – Ideen, Fähigkeiten und Energie, die nicht genutzt werden. Zudem entstehen Kosten für den Staat.

Die Initiative „Arbeit fördern – KMU stärken“ der Sozial-Liberalen Bewegung SLB will die Arbeitsplatzförderung in der Verfassung des Kantons Aargau verankern. Seit mindestens zwei Jahren im Kanton Aargau wohnhafte Schweizerinnen und Schweizer und Niedergelassene sollen ein Recht auf Arbeit haben. Unter Einbezug der Gemeinden und Berufsorganisationen soll der Kanton die Vollbeschäftigung anstreben und das private Engagement, insbesondere kleiner und mittelgrosser Unternehmen, zur Bereitstellung und Erhaltung von Arbeitsplätzen unterstützen. Auch die Förderung der beruflichen Eingliederung von Menschen
in unvorteilhaften Situationen ist vorgesehen.

Nötig ist die Initiative, weil ein solcher Artikel momentan in der Aargauer Verfassung fehlt. Bestehende Arbeitsplatz-Förderungsmassnahmen erhalten eine verfassungsmässige Grundlage und die Voraussetzungen für ähnliche Projekte werden verbessert. Die vorgeschlagene Verfassungsänderung berücksichtigt sowohl die Interessen der Wirtschaft als auch der Benachteiligten auf dem Arbeitsmarkt. Die Effizienz des Einsatzes staatlicher Mittel erhöht sich, weil direkt in Arbeitsplätze investiert und so der finanzielle Unterstützungsbedarf im Sozialbereich sinken wird. Zugleich profitieren Menschen mit geringen Chancen auf
dem Arbeitsmarkt von einem grösseren und attraktiveren Stellenangebot.

In den nächsten Tagen wird die SLB-Initiative beim Kanton angemeldet und die Unterschriftensammlung beginnt. Unterschriftsbogen können via www.slb-ag.ch bestellt werden.

Mediendienst SLB Aargau

 

Für Rückfragen:
Samuel Schmid, Grossrat, Präsident SLB Aargau, Tel. 078 750 08 00
Matthias Roggli, Kantonalsekretär SLB Aargau, Tel. 079 409 64 28


Copyright (c)2011 SLB Schweiz - Impressum | Webmail

Webdesign by manna.art mediendesign