Gründerpräsident wird Gründerpräsident

Medieninformation Juni 2012

Nach seinem Austritt aus der EDU (eidg.-demokrat. Union) und Rücktritt als deren Präsident wechselt Heinz Hürzeler zur SLB (sozial-liberale Bewegung), an deren Gründungsversammlung der Glarner Sektion er einstimmig zum Präsidenten gewählt wurde.

Der Gründerpräsident der EDU des Kantons Glarus trat auf dem 21. kantonalen Parteitag nach rund 19-jähriger Amtszeit als Präsident der Glarner Kantonalsektion zurück. Gleichzeitig erklärte er auch den Austritt aus der Partei. Nachdem die Verantwortlichen der Geschäftsleitung der EDU Schweiz seiner Meinung nach nicht bereit sind, die Konsequenzen aus dem seit rund zwei Jahren befürchteten Fiasko bei den Nationalratswahlen 2011 zu ziehen, ausserdem weiterhin biblische Prinzipien ohne echte Reue verletzt werden, konnte und wollte Hürzeler die Mitverantwortung als Mitglied ex officio des Bundesvorstandes nicht mehr länger tragen.

Er wird aber weiterhin politisch tätig sein. Anlässlich der Gründungsversammlung der SLB für den Kanton Glarus wurde er einstimmig zum Präsidenten gewählt. Die SLB vertritt die traditionellen christlichen Werte, stellt damit das Wohlergehen der Mitmenschen ins Zentrum, basierend auf einer freiheitlichen Rechts-/Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung. Sie wird auch im Kanton Glarus ein Beweger-Forum einrichten, in welchem besorgte Bürger, unabhängig von ihrer Religions- oder Parteizugehörigkeit ihre Anliegen einbringen können. Diese werden zu gegebener Zeit in geeigneter Form den zuständigen Organen zur Kenntnis gebracht.

 

Pressedienst SLB Glarus


Copyright (c)2011 SLB Schweiz - Impressum | Webmail

Webdesign by manna.art mediendesign