Geklaut oder geschenkt?

Medieninformation vom 2.10.2012

Die fröhlichen Figuren, die anlässlich der Grossratswahlen für die Sozial-Liberale Bewegung SLB Aargau werben, scheinen sehr beliebt zu sein. Des öftern werden Figuren von den Strassenrändern entwendet. Die SLB reagiert anders als üblich und lanciert einen ungewöhnlichen Aufruf.

slbfiguren.jpgDer Wahlkampf für die Grossratswahlen vom 21. Oktober ist in vollem Gange. Dass die Sozial-Liberale Bewegung neue Wege geht und frischen Wind in die Politiklandschaft bringt, zeigte sie schon bei den Nationalratswahlen 2011. Damals gab sie dem Aargau mit ihren orangen Luftballon-Herzen ein auffallend herzliches Gesicht. Auch für die Grossratswahlen liess man sich etwas Originelles einfallen: An vielen Strassen lächeln SLB-Figuren mit einem grossen, sympathischen Smile die Menschen an. Sie zeigen: Politik, welche den Menschen in den Mittelpunkt stellt, macht Freude und bringt Freude.

Die SLB-Figuren erfreuen sich offenbar grosser Beliebtheit. Immer wieder nämlich werden diese Figuren vom Strassenrand entwendet. Wer gerne eine solche Figur sein eigen nennen möchte, muss allerdings nicht diesen Weg beschreiten. Allen, die sich von einer SLB-Figur auch im eigenen Garten anlächeln lassen möchten, schenkt die Sozial-Liberale Bewegung eine solche.

Die SLB-Figur kann solange Vorrat kostenlos bezogen werden beim Kantonalsekretariat:
info@slb-ag.ch oder per SMS/Telefon 079 409 64 28. Mit dieser ungewöhnlichen Aktion hofft die SLB, dass die aufgestellten Figuren am Strassenrand bleiben und dass noch mehr Leute in ihrem Garten angelächelt werden!

Mediendienst SLB Aargau

 

Für Rückfragen:
Samuel Schmid, Grossrat, Präsident SLB Aargau, Tel. 076 442 27 27
Matthias Roggli, Kantonalsekretär SLB Aargau, Tel. 079 409 64 28


Copyright (c)2011 SLB Schweiz - Impressum | Webmail

Webdesign by manna.art mediendesign